Salzburg, die Mozartstadt, die mit vielen berühmten Sehenswürdigkeiten und einer grandiosen Silhouette bestehend aus der Festung Hohensalzburg, dem Salzburger Dom und Ihren vielen Kirchtürmen jeden Besucher verzaubert. Sie wird wegen Ihrer Schönheit auch als "Das deutsche Rom" bezeichnet.

Die Festung Hohensalzburg stammt aus dem 11. Jahrhundert und ist das Wahrzeichen der Mozartstadt Salzburg. Sie wurde 1077 von Erzbischof Gebhard erbaut und umfangreich durch Erzbischof Leonhard von Keutschach (1495-1519) erweitert. Die Festung befindet sich oberhalb der Stadt Salzburg auf dem Festungsberg.

Die Festung Hohensalzburg besteht aus einem Wohnturm, zwei gemauerten Palas, einer eigenen Kirche und Nebengebäuden. Auf Plateau der Festung Hohensalzburg hat man einen wunderschönen Ausblick über die Stadt Salzburg und das Salzburger Land.

Die Festung Hohensalzburg ist mit 50 Gebäuden auf insgesamt 33.000 Quadratmetern Grundfläche eine der größten erhaltenen Burgen in Europa.

Es ist bis jetzt keinem Belagerer gelungen die Festung Hohensalzburg einzunehmen.

Sie können die Festung zu Fuß oder seit 1892 mit einer Standseilbahn von der Festungsgasse aus erreichen.

Zu den sehr interessanten Räumlichkeiten gehören zudem die mittelalterlichen Fürstenzimmer und der aussichtsreiche Reckturm mit seinem 360-Grad-Panorama. Die Fürstenzimmer die 1501 prunkvoll ausgestattet wurden gehören zu den schönsten gotisch profanen Räumen Europas.
Weiterhin sehenswert sind die Folterkammer, die illuminierte Unterkapelle und das Festungsmuseum.

Sehenswürdigkeiten in Salzburg - Mirabellgarten mit der Festung Hohensalzburg im HintergrundSehenswürdigkeiten in Salzburg - Mirabellgarten mit der Festung Hohensalzburg im Hintergrund - Österreich.Tourismus Salzburg

Das Festungsmuseum

Das Festungsmuseum wurde 1077 begonnenen und im September 2000 neu eröffnet. Im Festungsmuseum kann man mehr über die Geschichte Salzburgs und die Festungsgeschichte erfahren. Das Museum bietet Einblicke über das Leben auf der Burg, Waffen und Rüstungen, Folterinstrumente, die Burgküche, gotische Möbel, Kunsthandwerk des 16. und 17. Jahrhunderts und die Tradition der Militärmusik.
Das Festungsmuseum wurde 2001 mit dem Österreichischen Museumspreis ausgezeichnet.

Heutzutage ist die Festung Hohensalzburg das ganze Jahr zur Besichtigung geöffnet. Die äußere Festungsanlage kann ohne Führung besichtigt werden. Im innenliegenden Besichtigungsteil (Salzmagazin, Folterkammer, Reckturm, Wehrgang, Salzburger Stier) steht eine Führung mit Audioguides zur Verfügung. Die Räume im Hohen Stock (Fürstenzimmer, Museen) können im Alleingang besucht werden.

Die Festung bietet viele Veranstaltungen wie das Mittelalterfest, die Prozession zu Ehren des Heiligen Georg, Theateraufführungen und Festungskonzerte („Jedermann“) an.

Adresse der Sehenswürdigkeit:

Festung Hohensalzburg
Mönchsberg 34
5020 Salzburg
www.salzburg-burgen.at

Stadtplan Salzburg:

 

 

Zum Seitenanfang